Main menu:


Suche

Kategorien

Hauptsponsoren

Archiv

Trainingsmannschaften WKIII

Der Pool der WKIII-Jungen mit den Trainern bei der Wirbelsäulen-Gymnastik.
Der erste WKIII-Mädchenvierer.

(von Peter Tholl) – Bei den Ruderinnen und Ruderern der Jahrgänge 2005 und jünger wurden/werden die ersten Mannschaften aus einem Pool von Aktiven gebildet. Hier gab/gibt es Ergo-Tests sowie Ausfahrten im Mannschaftsboot in unterschiedlichen Besetzungen.

Bootsreparaturen

Ein neuer Spant für „Swabedooh“.

(von Peter Tholl) – Die Herbstferien wurden genutzt, um einige Bootsschäden zu beheben. Die Boote „Corades“ und „Windel“ wurde für Reparaturarbeiten in die Bootswerft „Schellenbacher“ gebracht. Im Boot „Überläufer“ wurden neue Rollbahnen eingebaut, bei „Quietschi“ wurde das Steuer ausgebessert und „Swabedooh“ bekam einen neuen Spant.

Danke Heiner und Ingo!

Trainerbesprechung

Die Trainer der „Top-Teams 2019“.

(von Peter Tholl) – Am 3.11.2018 fand im Sozialtrakt des Bootshauses eine Besprechung mit den Trainern der „Top-Teams 2019“ statt. Dabei ging es u.a. um die Bootsnutzung, mögliche Steuerleute, den Erwerb des Motorbootführerscheins sowie um die Motorbootzeiten.

Einladung zur Elternversammlung

(von Peter Tholl) – Am Montag, dem 12.11.2018, findet um 20.00 Uhr im Gymnasium Carolinum, Café Caro, die Elternversammlung der Ruderriege statt. Dabei geht es insbesondere um die Planungen für die Saison 2019 (Anfängerausbildung, Trainingsmannschaften, Ruderfest, Regatten, Wanderfahrten und Veranstaltungen).

Einzelheiten können der Einladung entnommen werden, die Anfang November per Post zugeschickt wurde. Falls jemand keinen Brief bekommen hat, sollte er sich bitte umgehend bei mir melden.

Herzlich willkommen!

Bauarbeiten an den Schleusen

(von Peter Tholl) – An den Schleusen in Haste und Hollage werden momentan Bauarbeiten durchgeführt. Der Kanal darf deshalb nur zwischen Bootshafen und Autobahnbrücke befahren werden.

Ärztliche Bestätigung für die Saison 2019

(von Peter Tholl) – Seit dem 1.10.2018 können die Ärzte die Gesundheitsuntersuchungen für die Saison 2019 durchführen. Alle Caro-Ruderer können ab sofort die dafür erforderlichen Vordrucke bei Peter Tholl abholen. Die vollständig ausgefüllten Vordrucke sollten bitte bis Weihnachten 2018 wieder abgegeben werden.

Berlin 2018: Mädchen-Caro8er

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 27.9.2018 fanden in Berlin-Grünau die Finalrennen des Wettbewerbs „JtfO“ sowie der Schüler/-innen-Achter-Cups statt.

Nach dem dritten Platz für den „Mädchen-Caro8er“ im vergangenen Jahr bei der Premiere dieses Wettkampfes gab es am Carolinum zunächst ein Vakuum, da altersbedingt vier Mädchen nicht mehr im Achter rudern konnten. Mit vier Quereinsteigerinnen wurde ein neues Team aufgebaut, das auf Anhieb Landessieger wurde.

Für den Schülerinnen-Achter-Cup hatten in diesem Jahr neun Teams gemeldet. Leider konnte sich der „Caro8er“ nicht für das Finale qualifizieren. Der Sieg im Kleinen Finale bedeutete Platz sieben. Es gewann die Sportschule Potsdam vor der Poelchau-Schule Berlin.

Guten Appetit.
Das Trainerteam.
Siegreich im Kleinen Finale.

Berlin 2018: Platz 3 beim Schüler-Achter-Cup

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 27.9.2018 fanden in Berlin-Grünau die Finalrennen des Wettbewerbs „JtfO“ sowie der Schüler/-innen-Achter-Cups statt.

Für den Schüler-Achter-Cup hatten acht Teams gemeldet. Der „Caro8er“ zeigte bereits im Vorlauf eine gelungene Leistung. Im Finale dominierten die Teams der Flatow-Oberschule Berlin und der Poelchau-Schule Berlin. Dahinter kam das Caro-Team ins Ziel und freute sich über die Bronze-Medaille. Es folgten die Bismarckschule Hannover und das Friedrichsgymnasium Kassel.

Herzlichen Glückwunsch!

Der Vorlauf.
Der Kreis.
Siegerehrung.

Berlin 2018: Jungen-WKII-Gig-Vierer

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 27.9.2018 fanden in Berlin-Grünau die Finalrennen des Wettbewerbs „JtfO“ sowie der Schüler/-innen-Achter-Cups statt.

Die ältere Hälfte des Caro8ers startete im Gig-Vierer. Nach dem dritten Platz im Vorjahr startete man mit den entsprechenden Erwartungen. Das Team fand in Berlin leider nicht den Swing. Im Vorlauf belegte das Team Platz 3 und musste somit in den Hoffungslauf. Hier qualifizierte sich die Crew mit einem 2. Platz für das Finale. Den Endlauf gewann der Vierer des Matthias-Claudius-Gymnasiums Hamburg vor dem der Tilemannschule Limburg. Der Caro-Vierer belegte Platz sechs.

Posing.
Der Kreis.
Konzentriert auf dem Weg zum Start.

Berlin 2018: Jungen-WKIII-Doppelvierer

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 27.9.2018 fanden in Berlin-Grünau die Finalrennen des Wettbewerbs „JtfO“ sowie der Schüler/-innen-Achter-Cups statt.

Die 14-jährigen Caro-Jungen mussten sich in einem 14-Boote-Feld behaupten. Mit einem 2. Platz im Vorlauf fanden sie gut in den Wettkampf. Im Halbfinale mussten sie schon mehr investieren. Der dritte Platz bedeutete die sichere Qualifikation für das Finale. Hier machten die Teams der Sportschule Halle und der Sportschule Potsdam den Sieg unter sich aus. Der Caro-Vierer hatte die ungünstige Außenbahn und landete auf Platz sechs.

Platz 2 im Vorlauf.
Posing.
Konzentriert auf dem Weg zum Start.