Main menu:


Suche

Kategorien

Hauptsponsoren

Archiv

Landesentscheid „JtfO“: 2. Plätze WKII

Der erste WKII-Mädchenvierer legt ab.

(von Peter Tholl) – Neben den vier Landesmeistertiteln gab es beim Landesentscheid auch noch insgesamt sieben zweite Plätze, davon vier in der Altersklasse WKII. Besonders tragisch war der zweite Platz des ersten WKII-Mädchenvierers. Hier siegte in einem sehr engen Rennen schließlich der Vierer vom Greselius-Gymnasium Bramsche. Nur 1,5 Sekunden später überquerte der Caro-Vierer die Ziellinie und verpasste damit knapp die Qualifikation für das Bundesfinale.

Super gekämpft und alles gegeben!

Platz 2 für vier Jungen aus dem Achter im Gig-Vierer, hier siegte das Ratsgymnasium.
Der erste WKII-Jungenvierer belegt im Gig-Doppelvierer Platz 2 hinter dem Team der Humboldtschule Hannover.
Der dritte WKII-Jungenvierer belegte auf der Kurzstrecke den zweiten Platz hinter der Crew vom Max-Windmüller-Gymnasium Emden.

Schülerregatta in Hannover: Gig8er

Zwei Caro8er der Kinder führen das Feld an.

(von Peter Tholl) – Bei der Schülerregatta am 12.6.2016 auf dem Maschsee werden traditionell für die Kinder Rennen im Mixed-Gig-Doppelachter ausgetragen.

Das Gymnasium Carolinum gewann die Rennen der 14-jährigen und der 13-jährigen Kinder. Da die 12-jährigen Ruderer keinen Gegner hatten, fuhren sie bei den 13-jährigen mit und belegten den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Der siegreiche Mixed-Achter des Jahrganges 2003.
Der Mixed-Achter des Jahrganges 2004.
Der Mixed-Achter des Jahrganges 2002 am Siegersteg..

Schülerregatta in Hannover

(von Peter Tholl) – Am 12.6.2016, dem Vortag des Landesentscheid, fand auf dem Maschsee eine Schülerregatta statt. Vom Gymnasium Carolinum nahmen 110 Ruderer teil. Sie waren 45-mal am Start und belegten elfmal Platz 1 und zwölfmal Platz 2.

Herzlichen Glückwunsch!

Der erfolgreiche dritte Caro-Jungenvierer des Jahrganges 2002 u.j.
Der Anfängervierer (Jg. 2004) legte nach seinem ersten Rennen gleich am Siegersteg an.
Der siegreich Ehemaligenvierer.

Ruderwanderfahrt „Weser-Classic“

(von Peter Tholl) – Vom 17. bis zum 20.6.2016 war das Carolinum mit insgesamt 45 Personen (schwerpunktmäßig aus den 6., 7. und 8. Klassen) unterwegs auf der Weser von Hannoversch Münden bis nach Minden (200 Kilometer).

In Anbetracht der schlechten Wetterprognosen hatten die Caro-Ruderer viel Glück auf den vier Etappen. Bis auf jeweils einen leichten Schauer am Freitag und Samstag blieb es mehr oder weniger trocken. Nachmittags und abends schien die Sonne, sodass in Bodenwerder nach dem Besuch der Sommerrodelbahn sogar gegrillt werden konnte. Abends vergnügte man sich in den guten Unterkünften mit den Kameraden. Auf der letzten Etappe von Rinteln nach Minden schien durchgehend die Sonne.

Für alle war es ein gelungener Abschluss des Schuljahres 2015/16.

Weitere Fotos folgen.

Gruppenbild in Vaake mit Geburtstagskind Felix Morosov.
In der Schleuse in Hameln.
„Quietschi“ auf der Weser in Rinteln.

Boote für die Wanderfahrt „Weser-Classic“

Die Boote von den Regatten in Hannover werden gewaschen und aufgeriggert.
Die Boote für die Wanderfahrt sind verladen.

(von Peter Tholl) – Am Dienstag wurden die Boote von den Regatten in Hannover abgeladen, gewaschen und aufgeriggert. Anschließend wurden die Boote für die Wanderfahrt „Weser-Classic“ verladen. Für die Fahrt haben sich 46 Personen angemeldet. Der Bus fährt um Freitag, dem 17.6.2016, um 6.00 Uhr am Domhof ab. Er bringt die Ruderer dann nach Vaake an der Oberweser. Hier beginnt die erste Etappe.

Viele Späße!

Geburtstage in Hannover

Sahib und Alex.
Elisa und Hecki.

(von Peter Tholl) – Am Finaltag des Landesentscheids feierten die Trainerin des ersten WKII-Mädchenvierers, Julia Heckmann, und die Schlagfrau des zweiten WKII-Mädchenvierers, Alexandra Wenzel, ihre Geburtstage. Zum Singen des Ständchens fand sich in beiden Fällen ein kräftiger Chor.

Herzliche Glückwünsche an Julia und Alexandra!

Landesentscheid „JtfO“ in Hannover

Nach neun Jahren gewann das Carolinum wieder das Achterrennen vor den Booten des Ratsgymnasiums und der Angelaschule, vorne hockend das erfolgreiche Team.

(von Peter Tholl) – Am Sonntag und Montag fand auf dem Maschsee in Hannover der Landesentscheid des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ im Rudern statt. Mit vier Landessiegen, sieben zweiten und zwei dritten Plätzen war das Carolinum die erfolgreichste Schule dieser Regatta. Der „Caro8er 2016“ und die beiden Kindervierer sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen haben die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin (18. – 22.9.2016) geschafft.

Weitere Informationen und Fotos folgen.

Herzlichen Glückwunsch!

Der WKIII-Mädchenvierer am Siegersteg gemeinsam mit den Trainern Magali Schubert und Paul Andrä sowie Matthias Hörmeyer vom Kultusministerium.
Die Jungen des Jahrganges 2003 legten im Regen am Siegersteg an, dahinter Trainer Reemt Hindersmann.
Die WKIII-Jungen mit den Fans nach dem überlegen gewonnenen Rennen.

Jubiläumsparty im „Alando“

(von Peter Tholl) – Die Ruderriege Carolinum wird in diesem Jahr 95 Jahre alt. Nach dem Jubiläums-Ruderfest im April mit der Taufe des Achters und der beiden Vierer folgt jetzt mit der Party der zweite Höhepunkt.

Vier Tage nach dem Gründungstag, nämlich am Samstag, dem 24. September 2016, wird um 18.00 Uhr im „EssTheater“ im „Alando“ gefeiert. Eingeladen sind die Ruderinnen und Ruderer (Jahrgänge 2001 u.ä. sowie die ersten beiden WKIII-Vierer), die Eltern, die Ehemaligen, die Lehrerinnen und Lehrer sowie alle Freunde des Rudersports am Carolinum. Bei der Jubiläumsparty handelt es sich nicht um eine Schulveranstaltung.

Der Eintritt kostet 30€, für Schüler und Studenten 25€. Es gibt keine Abendkasse. Das Eintrittsgeld bitte bis spätestens 2.9.2016 auf das Konto der Ruderriege Carolinum bei der Sparkasse Osnabrück (IBAN: DE67 2655 0105 0000 5450 95) überweisen. Außerdem bitte eine E-Mail an Peter Tholl senden, damit der Eingang des Geldes sowie der Eintrag in die Gästeliste bestätigt werden kann.

Viele Späße!

Geburtstag der Schlagfrau

Theresa nimmt die Glückwünsche entgegen.

(von Peter Tholl) – Theresa Hülsmann, Schlagfrau des ersten WKII-Mädchenvierers, erhielt an ihrem Geburtstag zahlreiche Glückwünsche. Die besten Wünsche der Ruderriege übermittelte Vorstandsmitglied Paul Seiters.

Herzlichen Glückwunsch an Theresa!

Anfänger im Skiff II

Kentert Johannes?
Die Antwort.

(von Peter Tholl) – Die Anfängerausbildung war natürlich auch mit viel Spaß und einige Badeabenteuern verbunden …