Main menu:


Suche

Kategorien

Hauptsponsoren

Archiv

Weserwanderfahrten: Anmeldungen

Auf der Weser unterhalb von Schloss Fürstenberg.
Auf der Weser in Höxter.

(von Peter Tholl) – Zu Beginn des neuen Schuljahres finden die beiden Wanderfahrten auf der Weser statt. Die Wanderfahrt „Weser-Classic“ (13. bis 16.8.2019; Hann. Münden bis Minden: 200 km) richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und älter. Für die Fahrt haben sich 41 Personen angemeldet. „Last-Minute-Anmeldungen“ sind noch möglich.

Sommerrodelbahn in Bodenwerder.

Die Wanderfahrt „Weser-Mini“ (29. bis 31.8.2019; Wahmbeck bis Hameln: 97 km) richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und älter. Anmeldeschluss für die Fahrt ist der 22.8.2019. Die Anmeldungen bitte per E-Mail oder postalisch an Peter Tholl.

Ich wünsche Euch weiter sonnige Ferien!

Kultusminister besucht Landesfinale JtfO am Maschsee: „50 Jahre JtfO – 50 Orte“

Zahlreiche Schüler und Gäste auf dem Bootsvorplatz.
Eine Gruppe von Caro-Ruderern.

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 25.6.2019 fand – wie schon so oft in der Vergangenheit – auf dem Maschsee in Hannover der Landesentscheid des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ im Rudern statt.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne vor dem Spalier der Ruderer.

Und doch war es diesmal kein gewöhnliches Landesfinale. Es war eins, das ganz im Zeichen von 50 Jahre „Jugend trainiert“ stand. Nicht nur, weil die Gewinner aus acht unterschiedlichen Bootsklassen sich über die Qualifikation für das Jubiläums-Bundesfinale freuen durften.

Gunther Sack, Grant Hendrik Tonne und Peter Tholl.

Vielmehr ist das Landesfinale selbst zum Bestandteil der Jubiläumsaktivitäten geworden. Denn das Schülerbootshaus am Maschsee war im Vorfeld als erste Stätte der „50 Jahre – 50 Orte“ – Kampagne ausgewählt worden.

Mareike und Gabriela

Die Offiziellen und Veranstalter waren sichtlich stolz, mit der „50 Jahre – 50 Orte“ – Plakette ausgezeichnet zu werden. Kein geringerer als Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne überreichte die Tafel an den Bootsmeister der Stadt Hannover Michael Schablack. In einer kurzen Ansprache würdigte er das große Engagement der Aktiven, der Lehrer, der Betreuer und der Organisatoren. Regattaleiter Gunther Sack und Vorsitzender Peter Tholl bedankten sich beim Kultusminister für den Besuch und überreichten ihm ein signiertes Ruderblatt.

Der Traditionsbus.

Natürlich durfte zum Auftakt der Kampagne auch der Berliner Doppeldeckerbus im Jubiläumsdesign nicht fehlen. Das fahrende Museum wurde von den vielen Schülerinnen und Schülern sowie anwesenden Gästen von innen wie von außen bestaunt.

Simon Weitzel bekommt Coubertin-Preis

Die Preisträger bei der Abiturientenentlassung, ganz rechts Simon.

(von Peter Tholl) – Als besondere Auszeichnung für hervorragende Leistungen im Fach Sport hat das Niedersächsische Kultusministerium unter Mitwirkung des LandesSportBundes den Pierre-de-Coubertin-Schulpreis gestiftet. Im Rahmen der Abiturientenentlassungsfeier am Gymnasium Carolinum Osnabrück am 28.6.2019 überreichte Schulleiter Helmut Brandebusemeyer die Pierre-de-Coubertin-Medaille samt Urkunde an Simon Weitzel.

Vizebundessieger 2016 mit dem „Caro8er“ (Simon im Achter auf Platz 6).

Simon ist im März 2012 als Schüler der Klasse 5 der Ruderriege beigetreten und war über die ganzen Jahre in dieser Arbeitsgemeinschaft aktiv.

Simon errang mehrere Landssiege sowohl auf Schul- als auch auf Vereinsebene. 2016 wurde er mit dem „Caro8er“ Vizebundessieger hinter dem Team der Sportschule Potsdam. 2018 startete er für den Osnabrücker Ruder-Verein und wurde im Vierer und im Achter Deutscher Meister.

Landessieger 2017 im Gig-Doppelvierer (Simon im Vierer auf Platz 3).

Er nahm wiederholt an Wanderfahrten teil und hat bereits siebenmal das Fahrtenabzeichen erworben. Seit einem Jahr trainiert er gemeinsam mit Dr. Peter Puppe und Joscha Künne den „Caro8er 2019“, der Landessieger wurde und sich für das Bundesfinale qualifiziert hat.

Herzlichen Glückwunsch!

Film über den Landesentscheid „JtfO“ in Hannover

Kultusminister Grant Hendrik Tonne auf dem Regattaplatz in Hannover

(von Peter Tholl) – Über den Landesentscheid „JtfO“ in Hannover ist im Rahmen des Jubiläums (50 Jahre „Jugend trainiert“) ein Film erschienen, der im Folgenden angeschaut werden kann:

Ruderwanderfahrt auf Unstrut, Saale und Elbe

Gruppenfoto in Weißenfels mit dem Bootshaus im Hintergrund.

(von Peter Tholl) – Vom 27.6. bis zum 3.7.2019 ruderten 45 Carolinger auf Unstrut, Saale und Elbe von Tröbsdorf über Halle bis nach Rogätz bei Tangermünde (245 Kilometer und 21 Schleusen). Bei herrlichem Sommerwetter wurden die einzelnen Etappen problemlos bewältigt.

Die Caro-Ruderer passieren das Schloss in Bernburg.

Zunächst ging es auf der Unstrut durch das nördlichste zusammenhängende Weinanbaugebiet Deutschlands mit dem Zentrum in Freyburg. In Naumburg mündet die Unstrut in die Saale. Über Weißenfels und Merseburg ging es nach Halle, wo das neben dem Bootshaus gelegene Schwimmbad aufgesucht wurde. Nächstes Ziel war Bernburg mit dem direkt oberhalb des Ufers gelegenen Schlosses. Beim abendlichen Stadtrundgang entdeckten die Schüler auch das Gymnasium Carolinum Bernburg. Letzte Station war das neue Bootshaus in Schönebeck an der Elbe. Von dort ruderten die Carolinger durch Magdeburg nach Rogätz.

Auf der Elbe in Magdeburg.

Die Herausforderungen der tropischen Temperaturen, die vielfältigen Eindrücke, die ausgezeichnete Verpflegung und das harmonische Klima innerhalb der Rudergruppe machten die Tour zu einem gelungenen Abschluss des Schuljahres.

Wir wünschen allen erholsame Ferien!

Landesentscheid „JtfO“ in Hannover

Der erfolgreiche Vierer mit den 13-jährigen Mädchen.

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 25.6.2019 fand auf dem Maschsee in Hannover der Landesentscheid des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ im Rudern statt. Bei 25 Starts erreichte das Carolinum drei Landessiege, fünf zweite und vier dritte Plätze.

Das Highlight der Regatta war das abschließende Achterrennen der Jungen am Dienstagmorgen mit fünf Teams. Die Caro-Crew ging entschlossen in das Rennen und lag schnell knapp vor dem schärfsten Konkurrenten vom Ratsgymnasium Osnabrück. Es war über die gesamte Distanz ein packender Bord-an-Bord-Kampf, den das Carolinum schließlich mit einem Vorsprung von einer Sekunde gewann.

Der „Mädchen-Caro8er 2019“.

Am Sonntag fand bereits das Achterrennen der Mädchen statt. Leider gab es hier keine Gegenmeldung, sodass das Team ohne Gegner über die Strecke fuhr.

Die 13-jährigen Mädchen hatten auch keinen Gegner. Sie ruderten im Finale bei den 14-jährigen Mädchen mit. Das Rennen gewannen die Jüngsten mit über einer Länge Vorsprung.

Der glückliche „Jungen-Caro8er 2019“.

Für den „Jungen-Caro8er“ bedeutet der Sieg die Qualifikation für das Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Beide Achterteams werden außerdem beim gleichzeitig stattfindenden Schüler/innen-Achtercup starten. Die Finalveranstaltung findet vom 22. bis zum 26.9.2019 statt.

Weitere Informationen und Fotos folgen.

Herzlichen Glückwunsch!

Regatten in Hannover am Sonntag/Montag, dem 23./24.6.2019

(von Peter Tholl) – Am Sonntag/Montag, dem 23./24.6.2019 finden auf dem Maschsee in Hannover zwei Regatten statt. Es beginnt am Sonntag mit einer Schülerregatta. Am Montag findet der Landesentscheid des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ statt. In der Mittagspause des Landesentscheids (gegen 12.30 Uhr) wird Kultusminister Grant Hendrik Tonne erwartet. Auf dem Bootsvorplatz wird er die Schülerinnen und Schüler sowie die Begleiter begrüßen.

Vom Carolinum werden 120 Ruderer, Trainer und Begleiter in zwei Achtern und 20 Vierern an den Wettkämpfen teilnehmen. Es starten sämtliche Trainingsmannschaften sowie mehrere Anfängerteams aus den 5. und 6. Klassen. Sie fahren mit einem Doppeldeckerbus am Sonntag um 6.45 Uhr (Domhof/Gymnasialkirche) nach Hannover. Übernachtet wird in der Jugendherberge. Weitere Informationen wurden per Email verschickt.

Viele Späße und viel Erfolg!

Die Jungen des Jahrganges 2006 in Kassel am Siegersteg.
Ein Anfängervierer auf der Fulda.
Die 12-jährigen Mädchen.

Hochzeit Christian Ramb

(von Peter Tholl) – Am 15.6.2019 haben Christian und Vanessa Ramb (geb. Ottenhaus) in der Kirche St. Wiho in Osnabrück-Hellern geheiratet.

Christian (Abitur 2004) war während der gesamten Schulzeit Mitglied der Ruderriege und hat an vielen Regatten und Wanderfahrten teilgenommen. Höhepunkte im sportlichen Bereich waren die Bundessiege 2000 und 2001 im Achter und im Vierer sowie der Gewinn des Deutschen Schülerruderpokals 2002. Er war mehrere Jahre erfolgreich als Trainer tätig. Sein größter Erfolg als Trainer war 2005 der 3. Platz mit einem Jungenvierer beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Während seiner Aktivenzeit hat er weit über 17000 Ruderkilometer zurückgelegt.

Unter den Hochzeitsgästen waren einige ehemalige Caro-Ruderer: Christoph Bojer, Felix Meentken, Dirk Brinkschröder, Roland Leder, Alexander Lukasz u.a.

Wir wünschen dem jungen Paar viel Glück und viele Späße!

Christian und Vanessa.
„Das war nicht einfach!“
Die Hochzeitsgesellschaft.

Trainerinnengeburtstag

Die 2. Vorsitzende der Ruderriege gratuliert stellvertretend für alle Caro-Ruderer.

(von Peter Tholl) – Unsere Trainerin Julia hatte am Donnerstag Geburtstag. Natürlich kam sie zum Aufriggern der Boote zum Bootshaus. Nach der Ausfahrt mit ihrem Vierer gab es für das Team Erdbeertorte. Sehr lecker!

Herzlichen Glückwünsch Julia!

Schülerregatta in Kassel

(von Peter Tholl) – Am 11.6.2019 fand auf der Fulda in Kassel die 50. Regatta des Schülerruderverbandes Hessen statt. Am Start waren über 300 Mannschaften und ca. 1000 Ruderinnen und Ruderer von Schulen aus Hessen und Niedersachsen.

Vom Gymnasium Carolinum nahmen 80 Ruderer teil. Sie waren 39-mal am Start und belegten 17-mal Platz 1 und 12-mal Platz 2.
Zahlreiche Fotos gibt es auf der HP des Schülerruderverbandes Hessen: www.srvbhessen.de

Herzlichen Glückwunsch!

Die Caro-Ruderinnen der Jahrgänge 2006 und jünger vor dem ersten Start.
Der zweite WKII-Mädchenvierer überzeugte beim Regattadebüt mit zwei Siegen.
Rennnachbesprechung des „Caro8ers 2019“.