Main menu:


Suche

Kategorien

Hauptsponsoren

Archiv

22. Nikolausrudern

(von Peter Tholl) – Am 5.12.2019 veranstaltete die Ruderriege Carolinum bei feuchtem Winterwetter das 22. Nikolausrudern.

111 Schülerinnen und Schüler ruderten in 20 Vierern, einem Achter und einem Zweier zur Hollager Schleuse. Dort warteten bereits der Nikolaus und zahlreiche Schaulustige auf das Eintreffen der Boote. Die Ruderer begrüßten den Nikolaus mit einem dreifachen: „Carolinum – hohoho!“ Der Ehrengast bedankte sich mit launigen Versen, lud alle zu Kuchen sowie Kakao ins Bootshaus ein und wünschte eine gute Heimfahrt.

Carolinum – hohoho!

Anfängerinnen aus den 5. Klassen freuen sich auf die Ausfahrt.
Die WKII-Mädchen.
Der Nikolaus mit den 22 Booten an der Hollager Schleuse.

Steuerpersonenlehrgang

Die Teilnehmer/innen am Steuerpersonenlehrgang.

(von Peter Tholl) – Der Steuerpersonenlehrgang 2019/20 begann am 18.11.2019. An sechs Terminen werden die Themen: Sicherheit auf dem Wasser, Binnenschifffahrtsstraßenordnung, Technik und Methodik des Skullens, Wanderfahrten, Bootskunde, Ruderbefehle u.ä. behandelt. Daran nehmen 24 Ruderer/innen sowie die drei Lehrerinnen Frau Feldmann, Frau Robben und vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Frau Dorenkamp teil.

Ziel ist es, ein Patent zum Führen eines Ruderbootes nach § 1.02.1 der Binnenschifffahrtsstraßenordnung zu erwerben.

Am 10.2.2020 wird die Klausur für den Lehrgang geschrieben. Auf den Ruderwanderfahrten im Sommer werden dann die abschließenden praktischen Prüfungen durchgeführt.

Kandidaten für den Ruderriegenvorstand 2020

(von Peter Tholl) – Während der Rudervollversammlung am Mittwoch, dem 15.1.2020, wird der Ruderriegenvor-stand 2020 gewählt. Mitglieder der Ruderriege, die für die Wahl kandidieren möchten, melden sich bitte bis zum Montag, dem 16.12.2019, bei Peter Tholl.

Empfang durch den Kultusminister

Warten auf den Beginn des Festaktes.

(von Peter Tholl) – Kultusminister Grant Hendrik Tonne hatte die niedersächsischen Medaillengewinner beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ am 26.11.2019 zu einem Empfang in die Akademie des Sports eingeladen. Dazu gehörte der „Caro8er 2019“ als Vizebundessieger.

Der Kultusminister mit dem „Caro8er 2019“.

Seine Ansprache eröffnete der Kultusminister mit einem Zitat des Schwimmers Michael Phelps, dem erfolgreichsten Olympioniken aller Zeiten (23-mal Gold): „Ziele sollten niemals einfach zu erreichen sein.“ Er lobte die Leistungen der Schüler/innen, denn eine Medaille bei „JtfO“ zu erlangen, ist ganz und gar nicht einfach zu erreichen. Er sprach aber auch das vorbildliche Auftreten in Berlin außerhalb der Wettkampfstätten an.

Nach dem Fototermin mit dem Minister wurde das Büfett eröffnet. Das ausgezeichnete Essen sowie das angenehme Ambiente fanden bei allen Anwesenden großen Anklang.

Danke Marina!

Ankündigung: Nikolausrudern

Das Nikolausrudern 2018.

(von Peter Tholl) – Am Donnerstag, dem 5. Dezember 2019, findet das Nikolausrudern statt. Für die Ruderer endet der Unterricht nach der 6. Stunde. Wir treffen uns ab 13.30 Uhr mit Nikolausmützen am Bootshaus. Unvollständige Mannschaften werden vor Ort ergänzt. Alle Caro-Ruderer rudern zum Treffpunkt an der Hollager Schleuse, um dort gegen 15.00 Uhr den Nikolaus zu begrüßen.

Zuschauer und Schaulustige sind herzlich willkommen. Anschließend gibt es im Saal des Bootshauses für alle Kuchen und Kakao (kostenlos).

Bitte mitbringen: Nikolausmütze, Becher (für Kakao)

Tragt Euch bitte in die Liste am Schwarzen Brett ein.

Carolinum – hohoho!

Kegeln der Helfer/innen

Die Helfer/innen nach dem Kegeln.

(von Peter Tholl) – Am 21.11.2019 trafen sich die Helfer/innen der Ruderriege zum Kegeln im griechischen Restaurant „Syrtaki“ in der Dodesheide. Sie haben während der abgelaufenen Saison die Ruderriege auf die verschiedenste Weise unterstützt.

Peter Tholl bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit. Zunächst wurde gekegelt, anschließend genossen alle das ausgezeichnete griechische Essen.

Vielen Dank!

Caro-Ruderer auf dem Ergometer erfolgreich

11-jährige Jungen mit den Coaches.

(von Peter Tholl) – Der Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen (SRVN) veranstalte am 9.11. einen Ergometerwettkampf für Schülerinnen und Schüler. Er fand im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „100 Jahre SRVN“ parallel mit einem Rudersymposium und der gemeinsamen Sitzung der Mitglieder des Referates Schul- und Schülerrudern der Deutschen Ruderjugend gemeinsam mit denen des Bundes Deutscher Schülerruderer statt.

12-jährige Mädchen: Konzentration vor dem Rennen.

An dem Wettkampf nahmen insgesamt 350 Sportler aus Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern teil. Das Carolinum beteiligte sich mit 58 Aktiven. Plätze auf dem Treppchen in den Einzelrennen gab es für: Lara Müller, Constantin Witte, Annelie Töpker, Mathis Pöttker, Sophia Wagener, Jana Berelsmann, Erika Hammecke, Fynn Auf dem Kampe, Jette Hemming, Jannis Bensmann, Marwin Hörnschemeyer, Pia Goldmeyer, Simon Görlich, Timo Strunk, Erik Brinkmann und Joscha Künne.

Alles geben!

Emotionale Höhepunkte waren die Mannschafts- bzw. Staffelrennen vor der Mittagspause und am Veranstaltungsende. Hier gab es zwei dritte, einen zweiten und zwei erste Plätze. Die beiden Siege wurden in den beiden letzten Rennen des Tages errungen und sorgten für einen überragenden Abschluss. Während der gemeinsamen Rückreise im Bus herrschte eine ausgelassene Stimmung bei Aktiven und Begleitern.

Herzlichen Glückwunsch!

Festschrift: 100 Jahre Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen

(von Peter Tholl) – Der Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen (SRVN) feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen und hat eine 120 Seiten umfassende Festschrift herausgegeben.

Es beginnt mit einem Grundsatzartikel des 1. Vorsitzenden Peter Tholl zur Situation des Schülerruderns in Niedersachsen. Darin fordert er für die Zukunft, „die Besonderheiten des Schülerruderns mutig zu betonen und für Innovationen offen zu sein. Aufgabe des Schülerruderns ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler für das Rudern zu gewinnen und damit einen Beitrag zur Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen zu leisten.“ Es folgen die Grußworte des Kultusministers, des Vorsitzenden des DRV, der ersten Stadträtin von Hannover sowie weiterer Persönlichkeiten.

Breiten Raum nimmt die Aufarbeitung der Geschichte des Verbandes durch Thomas Sielenkämper ein. Am 5.7.1919 schlossen sich Ruderer aus Hameln, Hann. Münden und Eschwege zum Weser-Schüler-Ruder-Verband (WSRV) zusammen. Nach dem zweiten Weltkrieg gründeten mehrere Vorstandsmitglieder des WSRV den Nordwestdeutschen Schüler- und Jugend-Ruder-Verband. Die sich verstärkt entwickelnden föderalen Strukturen führten 1964 zur Abspaltung der hessischen Schulen. Die restlichen Vorstandsmitglieder änderten zum 1.1.1965 die Satzung und gaben sich den Namen: Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen.

Es folgen Aufsätze zur Bedeutung des Schülerruderns für das Schulprofil bzw. für den DRV. Im Mittelpunkt der Festschrift stehen die Verbandsmitglieder. 22 Schülerruderriegen bzw. Schülerrudervereine stellen die unterschiedlichen Facetten ihrer Arbeit vor. Abgerundet wird dieser Teil durch Ausführungen zu Ruderwanderfahrten mit Schülern.

Komplettiert wird das Werk durch einen Statistikteil. Es werden die Erfolge bei den Bundesvergleichswettkämpfen, bei „Jugend trainiert für Olympia“ und beim Wanderruderwettbewerb aufgezählt. Sehr aufschlussreich ist die Auflistung von ehemaligen Schülerruderern, die später international für den DRV gestartet sind.

Interessenten können ein kostenloses Exemplar dieser Festschrift bei Peter Tholl anfordern: tholl@srvn.de oder Tel. 05404/996034.

Rudersymposium in Hannover

Die Referenten des Symposiums mit den beiden Vorsitzenden: Tjark Hindersmann, Larissa Vent, Matthias Helmkamp, Tobias Rahenkamp, die Vorsitzenden Reinhard Krüger (LRVN) sowie Peter Tholl (SRVN) und Klaus Scherschmidt.

(von Peter Tholl) – Am 9. November 2019 veranstalteten der Landesruderverband Niedersachsen (LRVN) und der Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen (SRVN) das fünfte gemeinsame Rudersymposium. Über 100 Teilnehmer aus Niedersachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern waren zu der Veranstaltung erschienen.

Es fand im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten „100 Jahre SRVN“ parallel mit einem Ergometerwettkampf und der gemeinsamen Sitzung der Mitglieder des Referates Schul- und Schülerrudern der Deutschen Ruderjugend gemeinsam mit denen des Bundes Deutscher Schülerruderer statt. Die Räumlichkeiten der Humboldtschule Hannover boten eine ausgezeichnete Infrastruktur für die Großveranstaltung mit insgesamt über 500 Personen.

Landestrainerin Larissa Vent (ganz rechts mit roter Jacke) zu Beginn des Workshops (hinten die teilnehmenden Caro-Trainer).

Organisator und Landestrainer Tobias Rahenkamp sowie die Vorsitzenden Reinhard Krüger (LRVN) und Peter Tholl (SRVN) waren sehr erfreut über den großen Zuspruch dieser Veranstaltung.

In den Workshops ging es um die Themen: Technik des Skullens, vielseitiges (Winter-) Training im Junioren/innen- bzw. im Kinder-Bereich, Trainingsplanung für fortgeschrittene Trainer/innen und Steuerpersonenlehrgang für Ruderer/innen. Außerdem hatte die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) einen Informationsstand aufgebaut. Die Teilnehmer an den verschiedenen Workshops hatten die Gelegenheit, den Stand der NADA zu besuchen. Von der RR Carolinum besuchten insgesamt 14 Trainer/innen einzelne Workshops.

Ergometercup in Hannover

(von Peter Tholl) – Am Samstag, dem 9.11.2019, findet in der Sporthalle der Humboldtschule Hannover ein Ergometerwettkampf statt. Diese Veranstaltung ist Teil der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Schüler-Ruder-Verbandes Niedersachsen (SRVN). An dem Wettkampf nehmen über 350 Sportlerinnen und Sportler aus Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen teil.
Das Carolinum ist mit 70 Ruderern vertreten, darunter auch Anfänger aus den 5. Klassen. Die An- und Abreise nach Hannover erfolgt gemeinsam mit einem Bus. Die Abfahrt ist um 7.00 Uhr am Bootshaus. Die Rückkehr ist voraussichtlich gegen 20.00 Uhr. Alle Teilnehmer wurden per Email informiert. Außerdem gibt es Informationen am Schwarzen Brett der Ruderriege.

Viele Späße und viel Erfolg!

Die Jüngsten beim ersten Ergometertraining.
Die 12-jährigen Jungen.
Die 12-jährigen Mädchen.