Main menu:


Suche

Kategorien

Hauptsponsoren

Archiv

Kultusminister besucht Landesfinale JtfO am Maschsee: „50 Jahre JtfO – 50 Orte“

Zahlreiche Schüler und Gäste auf dem Bootsvorplatz.
Eine Gruppe von Caro-Ruderern.

(von Peter Tholl) – Vom 23. bis zum 25.6.2019 fand – wie schon so oft in der Vergangenheit – auf dem Maschsee in Hannover der Landesentscheid des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ im Rudern statt.

Kultusminister Grant Hendrik Tonne vor dem Spalier der Ruderer.

Und doch war es diesmal kein gewöhnliches Landesfinale. Es war eins, das ganz im Zeichen von 50 Jahre „Jugend trainiert“ stand. Nicht nur, weil die Gewinner aus acht unterschiedlichen Bootsklassen sich über die Qualifikation für das Jubiläums-Bundesfinale freuen durften.

Gunther Sack, Grant Hendrik Tonne und Peter Tholl.

Vielmehr ist das Landesfinale selbst zum Bestandteil der Jubiläumsaktivitäten geworden. Denn das Schülerbootshaus am Maschsee war im Vorfeld als erste Stätte der „50 Jahre – 50 Orte“ – Kampagne ausgewählt worden.

Mareike und Gabriela

Die Offiziellen und Veranstalter waren sichtlich stolz, mit der „50 Jahre – 50 Orte“ – Plakette ausgezeichnet zu werden. Kein geringerer als Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne überreichte die Tafel an den Bootsmeister der Stadt Hannover Michael Schablack. In einer kurzen Ansprache würdigte er das große Engagement der Aktiven, der Lehrer, der Betreuer und der Organisatoren. Regattaleiter Gunther Sack und Vorsitzender Peter Tholl bedankten sich beim Kultusminister für den Besuch und überreichten ihm ein signiertes Ruderblatt.

Der Traditionsbus.

Natürlich durfte zum Auftakt der Kampagne auch der Berliner Doppeldeckerbus im Jubiläumsdesign nicht fehlen. Das fahrende Museum wurde von den vielen Schülerinnen und Schülern sowie anwesenden Gästen von innen wie von außen bestaunt.

Einen Kommentar schreiben